Jahreswechsel 2015/2016

Liebe Kinder der Rappelkiste, liebe Eltern und liebe Besucher unserer Homepage,

das vergangene Jahr und insbesondere die Herbstzeit war sehr ereignisreich und spannend für unsere Rappelkiste. Noch vor der Sommerpause meldete sich Steffi mit der tollen Nachricht, dass sie ihr erstes Kind erwartet. Woraufhin die Kita sich entschloss einen Anerkennungspraktikanten aufzunehmen: Unseren lieben Sylvester. Im Herbst gab es dann zwei weitere Schwangerschaften. Tanja und Janine haben nun das Glück gemeinsam schwanger sein zu können. Was nun?

 

Schnell wurde gehandelt und die energiegeladenen Erzieherinnen Britta und Nancy verstärken nun seit Oktober das Team. Durch die offene und freundliche Art der verbliebenen Kollegen, entstand schon nach kürzester Zeit eine starke und positive Zusammenarbeit. Nun sind schon vier Monate vergangen und das neue Jahr hat auch schon angefangen. In dieser Zeit haben wir schon viel erlebt. Die Waldtage waren sehr abwechslungsreich. Mal war es kalt, mal waren wir zu dick angezogen und ein anderes Mal war ein toller Schatz im Wald vergraben, den die Kinder nach vielem Gebuddel doch endlich gefunden hatten. Da unsere Rappelkiste in einer Spielstraße liegt, konnten unsere Kinder dank des leider ausbleibenden Schnees die BobbyCars und Fahrräder wunderbar nutzen. Ein Virus der uns sehr schnell kindertechnisch fast lahm gelegt hatte, hat uns in der Schneewoche im Januar nicht davon abhalten können, bei unserem nahegelegen „Prinzessinnenschlösschen“ eine Menge Schneeengel zu hinterlassen. Auch die Turnhalle der Friedrich-Flender-Schule konnten wir mit den älteren Kindern jeden Freitag nutzen, die jüngeren Kinder konnten sich zeitgleich in der Rappelkiste sportlich betätigen. Der wöchentliche Schwimmunterricht wird von den großen Kindern nach wie vor sehr gerne wahrgenommen, insbesondere das Thermalbecken und die Rutsche sorgen immer wieder für Freudenschreie.

Auch der zwischenzeitig einsetzende Regen hat uns nicht davon abgehalten mittwochs den Wochenmarkt zu besuchen. Die überdachte Einkaufspassage haben die Kinder sehr genossen, da sie dort nach der Weihnachtszeit den freien Platz in vollem Umfang für sich nutzen konnten. Es gab hier und da sehr interessante Schaufenster, die unter den Kindern für Gesprächsstoff sorgten.

Im Januar haben die größeren Kinder mit zwei Kollegen zusammen eine sehr aufregende Führung durch das Weidenauer Parkhaus erlebt und herausgefunden, dass das viel spannender sein kann, als es den Anschein macht. Alles in Allem verging die letzte Zeit wie im Fluge und wir freuen uns auf neue Erlebnisse mit unseren tollen Rappelkistenkindern.

Eure Nancy und Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.