Ein Jahr geht zuende

Liebe Kinder der Rappelkiste, liebe Eltern der Rappelkiste, liebe Besucher unserer Homepage, so langsam neigt sich das Jahr 2014 zum Ende

 

und wir möchten gerne auf das zurückblicken, was wir in diesem Jahr erlebt haben.
Wir haben gemeinsam gespielt, gesungen, gebastelt, geturnt, viel Spaß gehabt und auch unsere Projekte kamen nicht zu kurz.
Für unsere angehenden Schulkinder gab es das Schulkindprojekt, in dem sie mit Spielen, Arbeitsblättern und auch schwierigen Aufgaben auf die Schule vorbereitet werden.
Im Projekt „Geschickte Hände“ lernen die Kinder, die in zwei Jahren zur Schule gehen, was ihre Hände und Finger können. So lernen sie schon mit einfachen Aufgaben alles das, was sie für das bevorstehende Schulkindprojekt benötigen.
Für genug frische Luft, laufen und klettern ging es in den Wald, auf die Straße oder in unseren Garten, wo unser neues Klettergerüst ausgiebig erkundet werden konnte.
Damit alle Kinder auch gesunden Nachtisch essen konnten, sind die Kinder einmal in der Woche unterwegs zum Wochenmarkt, um dort einkaufen zu gehen. Nebenbei lernen die Kinder sich im Straßenverkehr richtig zu verhalten.
Spaß hatten die Kinder auch beim Sport in der Turnhalle bzw. unsere kleinen im kleinen Turnraum in der Rappelkiste. Zwei Kolleginnen besuchten in diesem Jahr eine Sportfortbildung, wo sie erfolgreich ihren Trainerschein absolvierten. Hiervon profitieren alle Kinder und Kolleginnen sehr.
Der Montag-Morgen beginnt mit der Kinderkonferenz , in der die Kinder lernen ihre Wünsche und Meinungen zu artikulieren. Bei „Problemen“ entwickeln die Kinder für sich und andere Lösungsvorschläge. Unstimmigkeiten werden diskutiert und eine Sprachkultur entwickelt. Mit unserer gemeinsamen Musikstunde endet der Montag. Seit dem Sommer wird jeden Morgen vor dem gemeinsamen Frühstück das Gleichgewichtsprojekt mit dem Namen „Bewegung kommt ins Gleichgewicht – Zwerg Willibald und seine Freunde“ durchgeführt. So wird mit Sprach-und Bewegungseinheiten das Gleichgewicht der Kinder in kleinen Schritten geschult.
Neben all diesen immer stattfindenden Aktionen gab es auch weitere schöne Erlebnisse im Laufe des Jahres.
Ein gemeinsamer Besuch bei der Hauptwache der Siegener-Feuerwehr, der alle Kinder und Erwachsene faszinierte. Der Erlebnis-Spielplatz in Ferndorf mit Picknick und ausruhen auf der Wiese, stand am Tag unserer Kindergartenübernachtung auf dem Plan. Am nächsten Morgen kamen die Eltern zum Frühstück in die Rappelkiste, um gemeinsam ins Wochenende zugehen.
Ein großes Ereignis war die Hochzeit unserer lieben Kollegin Janine. Hier fanden sich Eltern und Kinder zu einem Chor zusammen um Janine und ihrem Mann ein Ständchen zubringen.
Wie alle zwei Jahre üblich, fuhren auch in diesem Jahr drei Erzieherinnen mit den großen Kindern ins schöne Wemlighausen. Dort wurden anders als in den Jahren zuvor zwei Nächte verbracht. Somit hatten Kinder und Kolleginnen genügend Zeit viele Abenteuer zu erleben.
Die verbleibenden „Kleinen“ wurden fürsorglich von zwei verbleibenden Erzieherinnen in der Rappelkiste versorgt. Die Kleinen haben es sehr genossen, mal alle Spielzeuge und auch das Klettergerüst nicht teilen zu müssen. Als aber unsere Großen wieder in der Kita ankamen, war die Freude groß.
Bei herrlichem Sonnenschein besuchte uns auch in diesem Jahr eine Fotografin, die wunderschöne Fotos von den Kindern, der Gruppe und bei Bedarf auch von den Familien machte.
Nach den Sommerferien stand ein großes Fest auf unserem Programm. „25 Jahre Rappelkiste“ war eine große Feier wert. Familien und Freunde der Rappelkiste wurden dazu eingeladen und haben gemeinsam ein schönen Tag verbracht.
Wenn wir im November gemeinsam das Laternenfest feiern, merkt man immer, dass das Jahr sich in großen Schritten dem Ende nähert. St. Martin zeigte uns, wie schön es sein kann, wenn man mit anderen Menschen teilt.
Nach dem Laternenfest stand für das Team der Rappelkiste eine Wochenend-Fortbildung in Wetzlar auf dem Programm. Zum Thema „Beobachten-Erkennen-Planen-Handeln“ konnten wir viele neue Erkenntnisse gewinnen. Einige der erlernten Elemente konnten wir auch schon mit unseren Kindern anwenden.
In diesem Jahr hat sich der Nikolaus für unsere Kinder etwas besonderes ausgedacht. Ein Besuch beim Marionetten-Theater „Petterson kriegt Weihnachtsbesuch“ stand an. Mit dem Bus haben sich dann einige Kinder und Erzieherinnen auf den Weg ins Lyz nach Siegen gemacht.
Am Montag, den 22 Dezember, zum Winteranfang, werden wir uns einen gemütlichen Tag machen. Wir werden Kerzen anzünden, Plätzchen essen, Weihnachtslieder singen, Geschichten hören, spielen und am Ende des Tages in die Weihnachtsferien gehen.
Hier ist dann unser Jahr zu Ende.
Wir wünschen allen Kindern und Eltern, sowie den Besuchern dieser Homepage frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr.
Wir freuen uns darauf, Euch alle gesund und munter im Jahr 2015 wiederzusehen!
Es grüßt Euch herzlich Euer Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.