Ferndorf wir kommen

Der 16. Mai war ein herlicher Tag. Es war warm, die Sonne lachte vom Himmel herab.
In der Rappelkiste war schon seit Tagen große Aufregung, in Erwartung diesen Tages.
Alle Kinder der Rappelkiste und ihre Erzieherinnen machten einen Ausflug zum Abenteuerspielplatz nach Ferndorf. Alle Kinder, Gepäck und alles das, was man für einen solchen Ausflug braucht wurden für die Fahrt in Autos verladen und ab ging die Fahrt.
Dort angekommen suchten wir uns einen schönen von Bäumen geschützten Platz auf der grünen Wiese. Breiteten unsere Decken und Rucksäcke aus.
Jetzt wurde der Spielplatz in Beschlag genommen. Es gab ja so viel zu entdecken. Klettergerüst, Bolzplatz, Hecken und Ecken zum Verstecken, Wippen, Schaukeln und einen kleinen Flusslauf.
So ging der Vormittag schnell vorüber. Zum Mittagessen versammelten wir uns alle auf unseren Picknickdecken und jeder aß die leckeren mitgebrachten Sachen aus den Rucksäcken. Nach dem Mittagessen konnten die kleinen im den Kinderwagen ein Mittagsschläfchen machen und die älteren Kinder durften weiterhin den Spielplatz ausgiebig nutzen.
Spätnachmittags, nach einem kleinem süßen Imbiss wurden alle Sachen wieder zusammen gepackt und wie schon am Morgen wieder in den Autos verstaut. Zurück ging die Fahrt in die Rappelkiste.
Dort angekommen, warteten schon die Eltern unserer jüngsten Kinder um mit ihnen ins wohlverdiente Wochenende zufahren.
Für die älteren Kinder begann jetzt der 2te Teil des großen Abenteuers. Heute fand die Kitaübernachtung statt.

Nach dem wunderschönen Morgen auf dem tollen Spielplatz fing für unsere älteren Kinder der 2. Teil des Tages an. Alle Kinder und auch die Erwachsenen hatten großen Hunger. Schnell wurde der Grill angeheizt und der Kartoffelsalat, den die liebe Bärbel für uns zubereitet hatte wartete schon im Garten auf dem Tisch auf uns. Während die Würstchen langsam fertig wurden, bekamen die Kinder Besuch vom Gemüsekobold und von Ignaz dem Igel, dem Freund vom Gemüsekobold. Die beiden brachten den Kindern einen Stachelbeerstrauch mit, den wir nun gemeinsam mit den Kindern ins Beet eingepflanzt haben. Danach waren auch die Würstchen fertig und alle haben mit großem Appetit gegessen. Nachdem Abendessen konnten die Kinder noch ein wenig im Garten herumtollen bis es dann Zeit war ins Bett zu gehen.

Heute wurde nicht zu Hause geschlafen, sondern in der Kita 🙂

Ein großes Matratzenlager erwartete die Kinder im Schlafraum. Christiane lass noch eine Geschichte vor und wir hörten noch eine CD zum Einschlafen. Der nächste Tag war der Samstag. Die Kinder wachten allesamt gut ausgeschlafen auf. Das Frühstücksbuffet wurde aufgebaut, denn zum Frühstück wurden die Eltern und Geschwister erwartet. Nach dem leckeren Frühstück fuhren Eltern, Kinder und die Erzieherinnen fröhlich und zufrieden ins Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.