1.Hilfe in der Rappelkiste

Als meine Kollegin Britta mit der Idee kam ein Erste Hilfe Projekt mit unseren Kindern zu machen, war ich mehr als skeptisch.

Wer selbst schonmal einen Erste-Hilfe-Kurs gemacht hat, weiß das diese Themen nicht für Kinder gemacht sind.

Wir sichteten also das Material und „stürzten“ uns in die Planung.

Erste Hilfe, was ist das?

Rettungskette

Fluchtwege

Verbände

Verbrennungen

Unterkühlungen

 

Vergiftungen

 

Diese Themenbereiche haben wir mit unseren Kindern im Alter, ab 4 Jahren, besprochen.
Täglich nach dem Frühstück bzw. nach dem Ausruhen haben wir uns mit unseren Kindern zusammengesetzt und kindgerecht alle Themen erarbeitet.
Bildergeschichten, das Rollenspiel und sehr viele praktische Übungen haben uns unsere Arbeit erleichtert.
So haben die Kinder selbst das Telefon in die Hand genommen, den Notruf „gewählt“ und mit einem imaginären Menschen am anderen Ende der Leitung gesprochen.
Wir sind zusammen durch unser Haus gelaufen und haben Feuerlöscher und „Fluchtwegszeichen“ entdeckt.
Wir haben uns gegenseitig Verbände angelegt. In der Küche haben wir entdeckt, dass nicht alle Flaschen und Küchenutensilien gut für uns sind oder gar lecker schmecken.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es sehr gut machbar ist mit Kindern „Erste Hilfe“ zu bearbeiten und es macht eine Menge Spaß.

Übrigens, fällt der Satz „Kann ich helfen?“ jetzt viel öfter bei unseren Kindern, denn schon das macht uns zu einem Ersthelfer und das wollen unsere Kinder jetzt ganz sicher sein.

 

Norda Salchow